Betriebliche Gesundheitsförderung für die Region Niederbayern

Bad Birnbach als Anbieter und Lotse einer Maßnahme zur Förderung der Gesundheit im betrieblichen Setting

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München führt Bad Birnbach, unter Beteiligung der Rottal Terme, ein zukunftsweisendes Forschungsprojekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) durch. Als bedeutende Kooperationspartner konnten die Industrie- und Handelskammer (IHK) Niederbayern sowie die Handwerkskammer (HWK) Niederbayern-Oberpfalz für dieses Projekt gewonnen werden.

Das Vorhaben zielt darauf ab, eine Maßnahme der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF-Maßnahme) für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region zu entwickeln, anzubieten und hinsichtlich seiner Wirksamkeit zu überprüfen. Die Wissenschaftler der LMU München interessiert dabei ferner, inwieweit sich die im Kurort vorhandenen Ressourcen nutzen lassen, um eine Maßnahme zur Förderung der Gesundheit für kleine und mittelständische Betriebe der Region umzusetzen.

In der Anfangsphase (Herbst 2017) des aktuell gestarteten Projektes wird über eine Online-Befragung ermittelt, welchen Bedarf die regionalen Betriebe an BGF haben. Die Befragungsergebnissen liefern die Grundlage für eine neu zu entwickelnde BGF-Maßnahme.

Im Frühjahr 2018 werden die Unternehmen aus der Umgebung eingeladen, ihre Mitarbeiter im Rahmen einer Studie an der neu entwickelten Maßnahme teilnehmen zu lassen. Die Mitarbeiter durchlaufen über einen Zeitraum von 12 Monaten verschiedene gesundheitsfördernde Einheiten und werden wiederholt schriftlich befragt. Die BGF-Maßnahme beginnt im September 2018 mit einem einwöchigen Aufenthalt in Bad Birnbach und ist im Studienkontext kostenlos.

Interessierte Unternehmen können sich bereits jetzt an die verantwortliche Mitarbeiterin der LMU München, Frau Dr. Sandra Kus, unter folgendem Kontakt wenden:
Tel: 089.2180-78228
E-Mail: bgf.badbirnbach@med.uni-muenchen.de


Projektbeschreibung



Projektbeschreibung zum Download


Zurück zur Übersicht