Golfcup wird zum Benefizturnier

Veranstaltung des Churfürstenhofs bringt 5000 Euro für die Flutopfer – Ex-Profifußballer Georg "Schorsch" Volkert mit von der Partie

Einheimische aus dem Kurort und den Nachbargemeinden sowie Urlaubsgäste von weiter her sind jedes Jahr dabei, wenn das Hotel Churfürstenhof den gleichnamigen Golfcup im Bella Vista Golfpark veranstaltet. Nach der Hochwasserkatastrophe hatte Hotelgeschäftsführerin Michaela Baumgartner das Wettspiel kurzerhand zum Benefizturnier erklärt. "Es hat viele Familien getroffen, die wir kennen. Da muss man doch einfach helfen", sagt sie. Am Ende kam die schöne Summe von 5000 Euro zusammen.

Nach einem heißen Golftag mit tropischen Temperaturen, bei dem die Spieler auf dem Platz aber bestens versorgt wurden, führten Michaela Baumgartner und Golfmanager Robert Sammereier abends durch die Siegerehrung, bei der es ein Drei-Gänge-Buffet gab.

Bruttosieger wurde bei den Damen Somrudee Fischer (Bella Vista) mit 19 Punkten und bei den Herren Dr. Waldemar Hadulla (Bad Griesbach) mit 27 Punkten. In der Nettoklasse A machte Robert Beis (Bella Vista) mit 42 Nettopunkten den ersten Platz, in der Nettoklasse B konnte sich Anke Haupt (Golf & More Huckingen) mit 43 Nettopunkten durchsetzen. Sie sicherte sich außerdem die Wertung Nearest to the Pin bei den Damen und den Preis für den "besten Hotelgast", dotiert mit einem Übernachtungsgutschein im Churfürstenhof.

In der Nettoklasse C siegte Rudolf Hermann mit 40 Nettopunkten. Den Longest Drive schafften Manuela Müller bei den Damen und Christoph Eder bei Herren (beide Bella Vista). Nearest to the Pin Herren ging an Manfred Beck (Bella Vista).

Rund 2500 Euro kamen an Startgeldern, Getränkeumsätzen und abends bei der heiteren Siegesfeier im Hotel zusammen. Bereits im Vorfeld kündigte Michaela Baumgartner an, die Summe seitens des Hotels zu verdoppeln. Somit waren es am Ende des sportlichen Tages 5000 Euro. Der Betrag ging je zur Hälfte an die Bürgerhilfe Anzenkirchen "Ein Dorf hilft", vertreten durch Vorstand Hermann Ertl, sowie an die Marktgemeinde Triftern, deren Bürgermeister Walter Czech anwesend war.

Dass Fußball und Golf doch zusammenpassen, das bewies ein langjähriger prominenter Stammgast im Churfürstenhof: Georg "Schorsch" Volkert, seines Zeichens Ex-Profi-Kicker in der Bundesliga beim 1. FC Nürnberg, Hamburger SV und VfB Stuttgart. Er absolvierte 410 Bundesligaspiele und erzielte dabei 125 Tore. Mit 31 von 35 verwandelten Elfmetern gehört er bis heute zu den besten Elfmeterschützen der Bundesliga, war außerdem im Kader der deutschen Nationalmannschaft und absolvierte in den 70er Jahren zwölf Länderspiele. Heute spielt der inzwischen 71-jährige Golf aus purer Leidenschaft.


Zurück zur Übersicht