Niederbayern - heiliges Land

Bei uns gehören Heil und Heilung, Leib und Seele zusammen

Heil und heilig gehören schon sprachlich eng zusammen. Niederbayern in Geschichte und Gegenwart ist ein lebendiger Beweis für diese Verbindung.
Schon ein erster Blick auf die Landschaft führt das vor Augen: in kurzem Abstand voneinander bieten die Kirchtürme von Pfarr- und Klosterkirchen Orientierung und dazwischen liegen die Kurbäder. Bad Birnbachs Therme, wo Sie Heilung für den Leib und Ruhe für die Seele finden können, ist umgeben von heilsam-heiligen Orten: viele Kirchen und Kapellen, Orte der Stille und Orte, die einen Ausblick schenken aufs Land und aufs Leben, laden ein, zu verweilen, Kraft zu schöpfen und die richtige Richtung fürs Leben zu finden. Denn jeder Ort, wo ein Mensch steht und offen ist, kann zum heiligen Boden werden.
Wir laden Sie ein, Bad Birnbach als heilendes und als heiliges Land zu entdecken.


Gesund an Leib & Seele

Kurseelsorge in Bad Birnbach

Viele Menschen sind in Bad Birnbach für Sie da und umsorgen Sie während Ihres Aufenthaltes. Wir wollen unseren Beitrag leisten, damit Sie an Leib und Seele gesund werden und aufatmen können.
Evangelische und katholische Seelsorger arbeiten in der Kurseelsorge zusammen. Wir bieten eigene Angebote an und stehen für Gespräche zur Verfügung (am besten Sie rufen vorher an, damit wir für Sie da sein können).


Wir, das sind:


Herr Dr. theol. Wolfgang Schneider, katholischer Pfarrer

Klostergasse 1, 84364 Bad Birnbach
Tel. 08563 / 91115
pfarramt.bad.birnbach@bistum-passau.de


Frau Pia Werner, evangelische Pfarrerin

Tel. 08532/7711
pia.werner@elkb.de


Wir laden Sie auch ein, an den Gottesdiensten und Veranstaltungen der evangelischen bzw. katholischen Pfarrgemeinde teilzunehmen. Sie sind herzlich willkommen.


Pfarrbrief des Pfarrverbandes Bad Birnbach

Die Kurzfassung des Pfarrbriefs online zum blättern

Hier finden Sie eine Kurzfassung des Pfarrbriefes mit allen wichtigen Terminen und der Gottesdienstordnung. Mehr Informationen auf www.pfarrei-badbirnbach.de

 


PDF-Archiv

 



Gottesdienste in Bad Birnbach und Umgebung

Gottesdienst feiern, das heißt:

  • das Leben ins Licht des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe heben
  • Orientierung suchen und finden
  • Gott begegnen

 

Wir laden Sie ein, mit uns Gottesdienst zu feiern.

Hier finden Sie einen Überblick über die regelmäßig stattfindenden Gottesdienste. Informationen zu besonders gestalteten Gottesdiensten finden Sie in den Pfarrbriefen, im K(ult)urspatz und auf der Homepage der Pfarrei Maria Himmelfahrt (www.pfarrverband-badbirnbach.de)

 

katholische Gottesdienste:

ab 14. Januar 2017


Samstag:
18.30 Bad Birnbach
19 Uhr Asenham/Kirchberg (im 14-tägigen Wechsel)

Sonntagsgottesdienste:
9.00 Uhr Hirschbach
9.00 Uhr Kirchberg/Asenham (im 14-tägigen Wechsel)
10.30 Uhr Bad Birnbach
10.30 Uhr Bayerbach

 

Werktagsgottesdienste:

Dienstag: 19.00 Uhr (14-tägig im Wechsel Hirschbach / Brombach)
Mittwoch: 08.30 Uhr (Bad Birnbach)
Donnerstag: 19.00 Uhr (in einer Nebenkirche: Schwaibach, Lengham, Aunham)
Änderungen möglich, bitte auch den Pfarrbrief beachten.

 

Möglichkeit zur Beichte:

Jeden ersten Samstag im Monat: 18.00-18.15 Uhr
(Beichtgespräche bitte telefonisch vereinbaren)


Orte für die Seele

Bad Birnbach ist reich an Orten, an denen Sie Stille genießen, Kraft schöpfen oder einfach auf- und durchatmen können

Die Einheimischen hatten und haben ein Gespür für solche Orte und haben dort Wegkreuze, Kapellen und Kirchen errichtet, damit die Menschen Einkehr halten können.
Wir nennen Ihnen hier einige dieser Orte (eine ausführliche Beschreibung der Pfarrkirche und der Nebenkirchen finden Sie auf www.pfarrei-badbirnbach.de)

 

katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt:

Auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes ist sie der Orientierungspunkt in Bad Birnbach. Wer im Ort und in der Umgebung unterwegs ist, wird immer wieder überraschend Kirche und Kirchturm aufragen sehen. Das Innere schenkt in wohltuender Weite Entlastung und Ruhe. Wer eine Kerze anzünden will in welchem Anliegen auch immer, ist dort richtig.

 

Nebenkirche Aunham:

Sie ist dem heiligen Johannes dem Täufer geweiht. Im Mittelalter war sie der Taufort für die Menschen aus dem Umkreis. Im Sommer schenkt sie angenehme Kühle und bietet in unmittelbarer Nähe des Golfplatzes eine wohltuende Rast.

 

Nebenkirche Lengham:

Wenn man von Passau her auf Bad Birnbach zufährt, wird man von der Kirche des heiligen Ulrich begrüßt. Wer bei entsprechend günstigem Lichteinfall in der Kirche sitzt und durch den Spitzbogen in den Chor schaut, der kann eine Vorstellung davon bekommen, wie es ist, einen Blick in den Himmel zu tun.

 

Nebenkirche Schwaibach:

Ein schöner Spaziergang vom Kurpark aus führt zu St. Peter und Paul in Schwaibach. In einer Umfriedung liegt das alte gotische Gotteshaus mit seinem bekannten Modler-Altar. Liebevoll werden uns die Heiligen und Engel gezeigt, so dass einem aufgeht, wie sehr Glaube und Humor zusammengehören.

 

Holzkapelle:

Von der Pfarrkirche aus geht man über den Kalvarienberg, der einen wunderschönen Überblick über das Rottal schenkt, wahlweise über den Waldlehrpfad oder über den Kreuzweg zur Holzkapelle mitten im Wald. Die vielen Wege, die darauf zu oder wegführen, zeigen, wie sehr die Kapelle geschätzt wird. Das Verweilen dort kann helfen, ruhig zu werden, sich zu besinnen und den richtigen Weg zu wählen.

 

Hubertuskapelle:

Dorthin führen zwar etwas längere Wege, die etwas Zeit brauchen, doch sie lohnen sich. Stille, nur unterbrochen von Vogelgezwitscher, begrüßt den Besucher. Die Kapelle selbst und Bänke davor laden ein, sich hinzusetzen und einfach da zu sein - wenigstens ein paar Minuten lang. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit und schreiben einen Gruß, einen Dank oder eine Bitte ins aufliegende Buch ein: ein Gästebuch des lieben Gottes.

Sie sind hier:  www.badbirnbach.de » Ihr Urlaubsort » Gott und die Welt