Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Bad Birnbacher Frühjahrsmarkt

21. April 2019

Bad Birnbacher Frühjahrsmarkt

Einer der traditionsreichsten Märkte im Rottal

Das Recht, in Bad Birnbach Vieh- und Warenmärkte abzuhalten, ist viel älter als die Auszeichnungen der jüngeren Geschichte. Seit 1984 darf sich Birnbach „Markt“ nennen, 1987 wurde der Kurort zum „Bad“ geadelt. Zuvor war wohl das 17. Jahrhundert eine herausragende Epoche.

Der Ursprung der Veranstaltung liegt im Jahre 1677. Vor mehr als 300 Jahren war es Caspar von Schmid, der als Herr der Hofmark und bayerischer geheimer Ratskanzler seinen Kurfürst Ferdinand Maria dazu veranlasste, den Ort mit den Privilegien des Marktrechts auszustatten.

Der traditionelle Frühjahrsmarkt, der seit vielen Jahren immer am Sonntag nach Ostern stattfindet, und in Bad Birnbach die Freiluftsaison eröffnet. Am 21. April ist es wieder soweit!
Das Angebot der zahlreichen Fieranten lockt wieder viele Besucher, Einheimische wie Gäste gleichermaßen, in das ländliche Bad. Entlang der altehrwürdigen Hofmark bis hin zum neuen Marktplatz erstreckt sich das Marktgeschehen von 8 – 17 Uhr. Mehr als 100 Stände aus den verschiedensten Branchen sind vertreten und bieten Handarbeiten wie Körbe, Rechen und Schnitzereien, Spielwaren, Kleidung und Accessoires, aber auch Kulinarisches und echte Rottaler Schmankerl wie zum Beispiel Schmalzgebackenes an. Es darf bestaunt, probiert und gekauft werden.

Auf dem Neuen Marktplatz sorgen verschiedene Blaskapellen aus der Region für ein beschwingtes Einkaufserlebnis und laden zum gemütlichen Verweilen ein. Auch die Bad Birnbacher Geschäftswelt öffnet von 11:30 – 16:30 Uhr ihre Pforten und lädt zum Bummeln und Trödeln ein. Die Gastronomie, die Rottal Terme aber auch der Bella Vista Golfpark sind bestens für den Markttag vorbereitet.

So wird mit dem Frühjahrsmarkt (immer am Sonntag nach Ostern) und dem Herbstmarkt (immer der erste Sonntag im Oktober) stetig ein Stückchen Bad Birnbacher Traditionsgeschichte fortgeschrieben.