Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Benefiz-Turnier Deutsche Krebshilfe

17. Juni 2019

Benefiz-Turnier Deutsche Krebshilfe

1.200 Euro an Spenden erzielt!

Ein herzliches Vergelt´s Gott an alle Golferinnen und Golfer, die dabei waren

Freudige Sieger des Benefiz-Turniers 2019 zugunsten der Deutschen Krebshilfe: v.l. Roland Müller, Kurt Jungbauer, Claudia Weimer, Uwe Bontempi
Freudige Sieger des Benefiz-Turniers 2019 zugunsten der Deutschen Krebshilfe: v.l. Roland Müller, Kurt Jungbauer, Claudia Weimer, Uwe Bontempi.

Obwohl wir dieses Jahr ohne die Sparkasse Rottal-Inn als Sponsor auskommen mussten, konnten wir dank großzügiger Spenden und guter Beteiligung eine Spende in Höhe von 1.200 Euro für die Deutsche Krebshilfe erzielen. 

Vielen lieben Dank an alle Spielerinnen und Spieler, die trotz wirklich schlechter Wetterprognosen an den Start gingen und für ihr Engagement zumindest wettertechnisch belohnt wurden. Es fiel kein Tropfen vom Himmel. Dennoch konnten nur 3 Spieler die guten Bedingungen für eine Handicapverbesserung nutzen.

Bruttosieger Kurt Jungbauer war wieder einmal voll fokussiert und entschied mit hervorragenden 31 Punkten die Bruttowertung für sich. Bei den Damen setzte sich Frau Somrudee Fischer mit 16 Bruttopunkten durch.

Die Nettowertung A (Hcp 0-14) gewann Harry Krenn mit 35 Nettopunkten. Zweiter in der Nettoklasse A wurde Norbert Ederer mit 31 Nettopunkten.

In der Nettowertung B (Hcp 14,1-20,9) hatte Roland Müller mit 38 Nettopunkten die Nase vorn; dicht gefolgt von Uwe Bontempi mit 37 Nettopunkten.

Den Sieg in der Nettoklasse C (Hcp 21-PE) sicherte sich Siegfried Dorner mit 37 Nettopunkten vor Claudia Weimer, die mit 36 Nettopunkten Zweite wurde.

Den Birdiepool knackte Christoph Eder - er war der Einzige, der auf einem PAR 3 Loch ein Birdie spielte.

Die Brutto- und Nettosieger qualifizieren sich für das Regionalfinale im GC Mudau am 24.08.2019. Also Termin notieren und vielleicht sogar den Weg ins Finale erreichen? Wir drücken die Daumen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Siegerinnen und Sieger, die hoffentlich auch in 2020 wieder ein Herz für die gute Sache haben.