Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Landgasthof Winbeck Trophy

19. Mai 2018

Landgasthof Winbeck Trophy

Familiäres Turnier mit prominenten Gästen

Sponsorin Henrike Winbeck (links) mit den glücklichen Gewinnern
Sponsorin Henrike Winbeck (links) mit den glücklichen Gewinnern.

54 Teilnehmer kämpften am Samstag den 19. Mai bei der Landgasthof Winbeck Trophy um die begehrten Bruttopreise: einen Startplatz beim Lichtblick Hasenbergl Turnier im GC Pfaffing Wasserburger Land e.V. – ein Benefizturnier von Schauspielerin und Initiatorin Corinna Binzer-Schauer.

Selbstverständlich war Frau Binzer-Schauer mit ihrem Mann, Schauspieler und Schirmherr Sepp Schauer, wie schon im Jahr zuvor, selbst Teilnehmerin bei der traditionellen Landgasthof Winbeck Trophy.

Nicht nur zahlreiche Mitglieder waren beim Turnier vertreten, auch viele langjährige Stammgäste, die jedes Jahr im Mai extra zur Landgasthof Winbeck Trophy in Bad Birnbach Urlaub machen, gingen an den Start. Bei anfangs bestem Golfwetter und gegen Abend hin deutlich vernehmbaren Grummeln wurden tolle Ergebnisse gespielt und einige Handicapverbesserungen erzielt. Besonders erwähnenswert war ein sensationelles Eagle von Harry Krenn auf Bahn 10. Glücklicherweise blieben alle Spieler trocken und kamen allesamt fröhlich von der Runde zurück, bevor es zum gemeinsamen Abendessen und zur Siegerehrung in den Landgasthof Winbeck ging.

Dort wurde von Frau Henrike Winbeck mitsamt Team wieder einmal eine Glanzleistung vollbracht. Wunderschöne Stimmung herrschte im stilvoll eingedeckten Saal, erst recht nachdem die ersten Gänge serviert wurden. Clubmanager Robert Sammereier bedankte sich bei Frau Winbeck für ihre tolle Organisation, das hervorragende Essen und das schöne Turnier, das nur mit viel Einsatz und Herzblut so gut werden kann.

Der Bruttosieger 2018 war diesmal bei den Herren mit 31 Bruttopunkten Christoph Eder. Bei den Damen siegte mit 17 Bruttopunkten Corinna Binzer-Schauer, die mit einem Sonderpreis bedacht wurde, da sie ihren Gewinn zugunsten des Lichtblick Hasenbergl Turniers verloste.

In der Netto-Gruppe A setzte sich Harry Krenn (Bella Vista) nach Stechen mit 38 Nettopunkten vor Rudi Schwarz (Bella Vista) und Bloch Herbert (Bella Vista) mit ebenfalls 38 Nettopunkten durch. Die Klasse B sicherte sich Walter Schmid (Bella Vista) mit 36 Punkten ebenfalls nach Stechen von Christian Lenker (GP Stenz) und Georg Eckinger (Bella Vista) mit 34 Punkten. In der Hcp.-Klasse C erspielte der Sieger Maximilian Sailer (GC am Schottring) 39 Punkte und verwies somit Lukas Sexl (Bella Vista) und Markus Altschmied (Bella Vista) mit jeweils 38 Punkten auf die Plätze zwei und drei.

In den Sonderwertungen gewannen den Longest Drive Frau Somrudee Fischer (Bella Vista) und Herr Markus Thalhamer (Bella Vista). Den Nearest to the Pin holten sich Corinna Binzer-Schauer (GC Starnberg), die ihren Ball 1,82m an die Fahne setzte und Walter Schmid (Bella Vista) mit 2,69 m.

Bei so viel guter Stimmung war die Vorfreude auf das Jahr 2019 umso größer -  wenn es wieder heißt: Die Landgasthof Winbeck Trophy steht an.