Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Blühstreifen

Vielfalt für Bauer und Biene

Auf Blühstreifen ist immer etwas los. Dort tummeln sich Insekten, Vögel, Hasen, Rehe und weitere Wildtiere. Diese freiwilligen Maßnahmen zum Schutz von Boden und Tieren sieht man immer häufiger. Sie sind besonders für Bienen attraktiv, da sie Lebensraum und Nahrung bieten. Auch viele weitere Nützlinge, wie z.B. Marienkäfer und Laufkäfer nutzen diesen Lebensraum. Zusätzlich kann man schwer zu bewirtschaftende Flächen sinnvoll nutzen. Allerdings ist dies nicht auf allen Flächen möglich, aufgrund von möglicher Verunkrautung oder schlechten Aussaatbedingungen. Je nach Fruchtfolge gibt es einjährige und mehrjährige Mischungen. Somit sind diese Blühstreifen eine sinnvolle Art von Randstreifen.

Eigenschaften von Blühstreifen

• Sehr hohe Vielfalt an verschiedenen Pflanzen

• Nahrungsquelle und Lebensraum für sehr viele Insekten, Vögel und weitere Wildtiere

• Deckung für Wildtiere

• Keine Düngung u. kein Pflanzenschutz, also bestmöglicher Gewässerschutz

• Bessere Vernetzung von Lebensräumen

• Brutort für Bodenbrüter z. B. Neuntöter, Fasan, Rebhuhn

• Aussaat Anfang Mai bis Ende Juni

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein