Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Hecke

Die wertvollen Lebensräume Hecken setzen sich aus vielen kleinen Strauchgewächsen und Büschen, wie zum Beispiel Schwarzdorn, Holunder, Hagebutten und vielen weiteren zusammen. Außerdem sind sie Lebensraum für ca. 900-1.500 Tierarten und bieten diesen Nist- und Brutplätze.
Eine intensive Pflege ist notwendig um den typischen Lebensraum der Heckenbewohner zu erhalten und eine bestmögliche Biodiversität zu fördern. Gepflegte Hecken treiben dabei sofort wieder aus, sodass den Tieren kein Lebensraum verloren geht. Diese Pflege wird sogar im Rahmen des Bayerischen Kulturlandschaftsprogramms gefördert.
Hecken bieten einen bedeutenden Lebensraum für Landwirtschaftliche Nützlinge, wie z.B. Marienkäfer, Schweb- und Florfliege und sind wertvoller Bestandteil unserer Kulturlandschaft.

Die Hecke bietet den Tieren und der Natur:

• Wind- und Sichtschutz

• Schutz vor Wetter und Raubtieren

• Klimaschutz -> „Luftfilter“

• Stabilisierung der Bodenfeuchte

• Spähplätze für Raubtiere

• Nist- und Brutplätze für Tiere

• Boden- und Lawinenschutz

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein