Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Holzkapelle Lugenz

Holzkapelle Lugenz

Im 19. Jahrhunderts betete der Heilige Bruder Konrad von Parzham fast täglich in der Kapelle, weil er sich dort der Heiligen Maria besonders nahe fühlte.

© Lisa Hasenberger

Die Holzkapelle in der Lugenz wurde Anfang des 18. Jahrhunderts auf Wunsch der damaligen Arterhofbäuerin errichtet, welche auf einer Wallfahrt nach Sammarei ein Gelübde ablegte, was wiederum zu dem Entschluss führte. Der mündlichen Überlieferung nach fanden in der Kapelle zahlreiche Gebetserhörungen statt. Zum Dank stifteten viele Votivtafeln, die den Innenraum ausschmücken. Auch sollen Kranke nach ihrem Gebet in der Kapelle an die Hl. Maria von ihren Leiden erlöst worden und gesundet sein. Ein Holzbein sowie Krücken zeugen noch heute von den Ereignissen. Die besondere Energie des Ortes spiegelt sich auch in der am Stamm gewundenen Buche direkt neben der Kapelle wider. Von der Pfarrkirche aus geht man über den Kalvarienberg, der einen wunderschönen Überblick über das Rottal schenkt, wahlweise über den Waldlehrpfad oder über den Kreuzweg zur Holzkapelle mitten im Wald. Die vielen Wege, die darauf zu oder wegführen, zeigen, wie sehr die Kapelle geschätzt wird. Das Verweilen dort kann helfen, ruhig zu werden, sich zu besinnen und den richtigen Weg zu wählen.

Weitere Informationen begleitend zum Bruder Konrad Jahr 2018 finden Sie in unserer dazugehörigen Broschüre

https://media.badbirnbach.de/katalog/Mit-Bruder-Konrad-durchs-Rottal/

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.