Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Kaiser Wilhelm

1864 als Zufallssämling bei Solingen gefunden. Die starkwüchsige Sorte stellt wenig Ansprüche an Boden und Klima und gedeiht daher auch noch an weniger guten Standorten. Der Baum trägt üblicherweise nur alle 2 Jahre, liefert dann aber meist beachtliche Ernten. Als Wirtschafts- und Mostapfel ist die Sorte aus den Bayrischen Streuobstwiesen nicht wegzudenken.

Reifezeit: Ende September bis Mitte Oktober.

Fruchtform: Mittel bis groß, kugelförmig abgeflacht, manchmal leicht stielbauchig.

Fruchtfarbe: Kräftig grün, sonnenseits mit verwaschen gestrichelter roter Deckfarbe und auffälligen hellen Schalenpunkten. Sternförmig berostete Stielgrube.

Geschmack: Ausgeglichen Süß-säuerlich mit leichter Würze. Leider nur unmittelbar nach der Ernte saftig. Wird auf dem Lager schnell mehlig.

Verwendung: Frisch vom Baum schmecken die Früchte ausgezeichnet. Der Kaiser Wilhelm ist eine gute Küchensorte und liefert ein vorzügliches Apfelkompott.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein