Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Kasseler Renette

Kasseler Renette

Eine sehr alte Sorte, vermutlich aus dem nordfranzösischen Cassel. Bereits um 1800 sollen alte Exemplare der Sorte auf Rügen gestanden haben. Die Bäume bilden eine hochrunde, dichte Krone. Sie brauchen daher eine windoffene Lage. In warmen Tallagen sind die Bäume anfällig für Schorf und Mehltau. An den Boden ist die Sorte anspruchslos. Sie hat sich daher in ganz Mitteleuropa verbreitet und wurde früher gerne als Straßenbaum gepflanzt. Die Früchte sind ausgezeichnete Verwertungs- und Küchenäpfel. Da Küchenäpfel heutzutage weniger gefragt sind, ist die Sorte selten geworden.

Reifezeit: Mitte Oktober

Fruchtform: Mittel bis groß, kugelförmig bis flachrund.

Fruchtfarbe: Grundfarbe grün, oft erst im Lager nach gelb aufhellend. Schale rauh und unterschiedlich stark berostet. Sonnenseits orangerot mit einzelnen kurzen Streifen.

Geschmack: Kräftig weinsäuerlich, aber mit hohem Zuckergehalt.

Verwendung: Küchen- und Wirtschaftssorte

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein