Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Köstliche aus Charneux

Köstliche aus Charneux

Um 1800 als Zufallssämling in Belgien gefunden. Durch die herausragende Fruchtqualität hat sich die Sorte weltweit verbreitet und ist auch im modernen Erwerbsobstbau immer noch eine Standardsorte. In Bayern gehört sie zu den häufigsten Birnensorten im Obstgarten, da sie als eine der wenigen edlen Tafelbirnen auch noch in kalten, feuchten Lehmböden gedeiht. Typisch für den Baum sind die kleinen schiffchenförmigen Blätter und der schlanke hohe Wuchs, an dem man die Sorte oft schon von weitem erkennt.

Reifezeit: Folgernd von Ende September bis Mitte Oktober

Fruchtform: Mittel bis groß, lang birn- bis kegelförmig

Fruchtfarbe: Meist einheitlich grün und wachsig bereift, allenfalls sonnenseits ein ziegelrotes Bäckchen. Zahlreiche große rostfarbene Schalenpunkte. Bei Vollreife Zitronengelb.

Geschmack: Süß mit schwacher Säure, würzig aromatisch. Saftig und bei Vollreife buttrig schmelzend.

Verwendung: Edle, gut lagerfähigeTafelsorte, Einmachfrucht, hartreif für Saft.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein