Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Maschanzker

Eine sehr alte Sorte aus der Steiermark, die aber auch in Bayern ihre Liebhaber gefunden hat. Der Maschanzker wurde 1877 erstmals schriftlich erwähnt, schon damals vermutete man aber, dass er wesentlich älter sei. Typisch für den Maschanzker sind die kleinen gelben Früchte mit ihrem leicht eigentümlichen Geschmack - und obwohl diese aus heutiger Sicht eher langweilig aussehen, waren sie bis in die 60er Jahre ein steirischer Export-Schlager.

Reifezeit: Mitte bis Ende Oktober, bis zu 5 Monate haltbar.

Fruchtform: Meist klein, höchstens mittelgroß, kugelförmig bis flachrund.

Fruchtfarbe: Grüngelb, sonnenseits goldgelb oder mit orangerotem Bäckchen.

Geschmack: Saftig säuerlich-süß mit einem eigentümlichen Aroma, das polarisiert. Der Geschmack wird folglich unterschiedlich bewertet.

Verwendung: Tafel- und Lagerapfel, Vielseitig verwertbar als Back-, Dörr- und Mostapfel. Auch sortenreine Brände sind bekannt.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein