Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Pfarrkirche St. Petrus

Pfarrkirche St. Petrus

Ganz gleich, aus welcher Richtung Bayerbach angesteuert wird – der Kirchturm der Pfarrkirche St. Petrus ist aus allen Richtungen bereits von weitem zu sehen.

© Thomas Weber

Neben seiner kirchlichen Bedeutung ist er somit prägend für das Ortsbild von Bayerbach. Die Bayerbacher Pfarrkirche ist das Zentrum der Pfarrei. Ursprünglich war Bayerbach eine Filiale von Weihmörting, im 16. Jahrhundert dann Viktariat und erst ab 1898 eine eigene Pfarrei. Bei der Pfarrkirche St. Petrus handelt es sich noch um einen sehr jungen Bau. Von der Vorgängerkirche, die auf dem bekannten Wenig-Stich zu sehen ist, blieb so gut wie nichts erhalten. Diese stammte vermutlich aus dem 15. Jahrhundert. 1855 wurde der neugotische Altarraum der Bayerbache Kirche errichtet. Der Turm wurde 1879/80 gebaut, während das alte Langhaus erst 1916 abgerissen wurde. Damit war die heute sichtbare Kirche erreicht. Strebepfeiler, der spitze Turmhelm und der dreiseitig geschlossene Chor verleihen dem Gotteshaus ein neugotisches Gewand.

Im Jahr 2003 wurde der Innenraum der Petruskirche renoviert. Die Kirche wurde umgestaltet und farblich aufgewertet. Im Zentrum des Altarraums befindet sich seitdem wieder der Tabernakel, der ebenso wie der Ambo von Wolf Hirtreiter geschaffen wurde. Im Zuge der Kirchenrenovierung wurde der bronzene Tabernakel vergoldet.

Von der barocken Ausstattung sind noch das Triumphbogenkreuz im Altarraum, das Taufbecken, zwei Putti an der Empore und eine Johannes-Nepomuk-Statue aus der Mitte des 18. Jahrhunderts enthalten. Diese befindet sich über dem südlichen Eingang.

Links neben dem Altar befindet sich eine Statue der Mutter Gottes an der Wand, daneben steht der Diözesanheilige Bruder Konrad von Parzham auf einer Säule. Seit 29. Juni 2014 befindet sich über dem nördlichen Eingang eine Statue des Kirchenpatrons, des Heiligen Petrus. Die Glasfenster stifteten ortsansässige Bürger für die Gefallenen im Ersten Weltkrieg. Das südwestliche Fenster ist dem Heiligen Bruder Konrad von Parzham geweiht.

Patrozinium: 29. Juni

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.