Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Schöner aus Wiltshire

Schöner aus Wiltshire

Der Wiltshire stammt aus der gleichnamigen englischen Grafschaft. Wegen ihrer hohen Fruchtbarkeit benötigt die Sorte nährstoffreiche feuchte Böden. An das Klima stellt sie dagegen wenig Ansprüche. Der Wiltshire ist hauptsächlich in Süddeutschland verbreitet und zählt zu Bayerns häufigsten Streuobstbäumen. Damit die Früchte ihr feines Aroma zeigen, müssen die Bäume regelmäßig ausgelichtet werden. Andernfalls neigt der Baum zu Überbehang und Alternanz (Ertragsausfall im Folgejahr). Der Geschmack der Früchte ist sehr abhängig vom guten Pflegezustand der Bäume.

Reifezeit: Mitte Oktober

Fruchtform: mittel bis groß, meist kegelförmig, mitunter auch kugelförmig oder abgeflacht.

Fruchtfarbe: weißlich grün, gut ausgereifte Früchte werden hellgelb und sind sonnenseits schwach rot marmoriert.

Geschmack: Knackig, sehr saftig, süß-säuerlich und sortentypisch fein aromatisch.

Verwendung: Tafel- und Lagerapfel mit guter Eignung für die Küche. Gesuchter Mostapfel.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein