Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Stadtmuseum Burghausen

Stadtmuseum Burghausen

Befindet sich auf der weltlängsten Burg (1051 m) im Kemenatentrakt der mittelalterlichen Hauptburg.

Das Stadtmuseum Burghausen befindet sich auf der weltlängsten Burg (1051 m) im Kemenatentrakt der mittelalterlichen Hauptburg. Nach der Bayerisch-Oberösterreichischen Landesausstellung 2012 wurde die Dauerausstellung des Stadtmuseums von Grund auf neu gestaltet. Geschichte wird auf insgesamt 900 qm mit vielen Mitmach- und Audiostationen für alle Generationen erlebbar.
Einblicke in das Leben an einem Fürstenhof im Mittelalter gibt es im Erdgeschoß. Herzogin Hedwig von Bayern-Landshut residierte von 1475 bis 1502 auf der Burghauser Burg mit ihrem großen Hofstaat. Eindrucksvoll aufbereitet ist, welch annehmliches Leben sie mit Jagden, Turnieren und Festen führte. So können die Besucher sich im mittelalterlichen Ambiente in passend geschneiderten Kleidern fotografieren lassen. Wissenswertes zur damaligen Mode wie zum Beispiel den „Teufelsfenstern“ erfährt man an einer Medienstation. Spiele und Turniere waren ein Freizeitvergnügen bei Hofe. Die Besucher können „Knochen kegeln“ oder per 3D einen Turnierkampf reiten.
Der spannenden Stadtgeschichte Burghausens ist ebenfalls eine große Abteilung gewidmet. Der Besucher kann wie in einem Bilderbuch durch die Jahrhunderte spazieren, angefangen bei frühgeschichtlichen Funden, die vom ersten Leben in der Region erzählen. Über die Anfänge der Stadt geht es zu ihrer Blütezeit im Mittelalter durch den Salzhandel und zum Leben in der Haupt- und Regierungsstadt. Von der Not Ende des 19. Jahrhunderts erfährt der Besucher ebenso wie von der Ansiedlung der Wacker Chemie und der neuen Ära als Industriestadt. Eine große Abteilung handelt vom Alltag der Burghauser in der Zeit des Nationalsozialismus. Im anschließenden Kinosaal erzählen verschiedene Filme von den letzen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts bis heute.
Das neue Stadtmuseum Burghausen – Geschichte mit allen Sinnen erleben.

EintrittPreis
Erwachsene4,50 €
Ermäßigt3,50 €
Kinderfrei
Museumspass normal9,00 €
Museumspass ermäßigt7,00 €

Berechtigung für Ermäßigungen:
Gruppen ab 15 Personen pro Person, Senioren über 65 Jahren, Schwerbehinderte, Studenten, Bundeswehrsoldaten, Auszubildende, Arbeitslose

Berechtigung für freien Eintritt:
Kinder, Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler über 18 Jahren, Schulklassen

Der Museumspass berechtigt zum Eintritt in das Stadtmuseum, das Haus der Fotografie und das Burgmuseum mit Staatlicher Gemäldegalerie (alle auf der Burganlage)

Montag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Dienstag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Mittwoch 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Donnerstag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Freitag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Samstag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
Sonntag 09:00 - 18:00 von 01.04. bis 03.10.
04.10.2018 - 01.11.2018
Montag 10:00 - 16:00
Dienstag 10:00 - 16:00
Mittwoch 10:00 - 16:00
Donnerstag 10:00 - 16:00
Freitag 10:00 - 16:00
Samstag 10:00 - 16:00
Sonntag 10:00 - 16:00
02.11.2018 bis 14.03.2019 Winterschließung des Stadtmuseums

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.