Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Roter Boskoop

Gefunden 1856 in Holland hat sich der Boskoop zu einer der beliebtesten Sorten in Deutschland und den angrenzenden Ländern entwickelt. Der Baum ist wüchsig und anpassungsfähig, solange der Boden hinreichend feucht ist. Auf den bayrischen Lehmböden gedeiht die Sorte ausgesprochen gut. Weil sie außerdem pflegeleicht und einfach zu erziehen ist, hat sie einen festen Platz in den Obstgärten. Die gehaltvollen Früchte haben hohe Zucker- und Säurewerte und sind gesucht von Bäckern und Keltereien.

Reifezeit: Ende September

Fruchtform: Meist groß, auch sehr groß, veränderlich flachrund bis hochgebaut mit breiten Kanten.

Fruchtfarbe: Grüngelb mit flächiger Berostung, sonnenseist orange bis rot marmoriert.

Geschmack: Kräftig weinsäuerlich mit ausreichender Süße, saftig und mit sortentypisch leicht herber Würze

Verwendung: Tafel- und Lagerapfel für Liebhaber säuerlicher Früchte, geeignet für jede Verwendung.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein