Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Erneuerung Gebäudeleittechnik

Beckensperrungen

Die Rottal Terme investiert in eine umfassende Erneuerung der Gebäudeautomation der Bäder- und Filtertechnik und der Heizungs- und Lüftungsanlagen der gesamten Therme. Dazu wird im Zuge einer ca. 2 Jahre dauernden Maßnahme, die noch aus den Errichtungsjahren stammende Steuerungs- und Regeltechnik sukzessive durch ein modernes, digital vernetztes Automationssystem nebst dazugehörigen Schaltanlagen ersetzt. Nach Abschluss der Maßnahme verfügt die Rottal Terme über ein modernes Automations- und Leitsystem für die gesamte Gebäudetechnik, welches einen wirtschaftlichen und energiesparenden Betrieb ermöglicht und dem Gast einen komfortablen und ungestörten Aufenthalt sichert.
Diese Sanierung geht auch mit gewissen Beeinträchtigungen für unsere Besucher einher, was sich leider nicht vermeiden lässt. Abschnittsweise werden Thermalbadebecken außer Betrieb sein. Die Schließzeiten der Becken wurden den jeweiligen Jahreszeiten angepasst: Die Innenbecken werden in den Sommermonaten und die Außenbecken in den Wintermonaten gesperrt.

Nachfolgend der Ablaufplan und die Sperrzeiten der einzelnen Becken und Bereiche:

Zeitraum Dauer Becken Bereich
01. November 2021  für ca. 2 Wochen  Sperrung Thermensee, Kaltwassertauchbecken & Whirlpool   Saunawelt im Vitarium
Ende November 2021 bis Mitte Dezember 2021 für ca. 3 Wochen Sperrung Kaskadebecken & Sommerbecken  Thermenwelt im Vitarium
Mitte Januar 2021 bis Mitte Februar 2022 für ca. 4 Wochen Sperrung Chrysantibadehalle & Bewegungsbecken  Thermenwelt im Vitarium
Oktober 2022 für ca. 3 Wochen  Sperrung Entspannungs- und Ausschwimmbecken Saunawelt im Vitarium

In der Slideshow unten erhalten Sie einen kleinen Einblick darüber, was gerade hinter den Kulissen bzw. unterirdisch bei uns passiert. Die Innenbecken im Therapiebad stehen wieder zur Verfügung. Im Moment sind hier keine Becken gesperrt. Für derartige Maßnahmen gibt es leider nie den richtigen Zeitpunkt, aber die Ausführung ist für den weiteren Betrieb von elementarer Wichtigkeit. Wir bitten Sie daher um Verständnis!